Pokémon Go Akku sparen & Verbrauch senken

Den Akku-Fresser etwas zügeln und mehr Spaß am Spiel haben.

Jeder kennt das Problem mit Pokémon Go… DER AKKU! Wir haben hier mal ein paar Tipps zusammen getragen wie Ihr auch ohne Powerbankmehr Spaß mit Pokémon Go haben könnt.

Warum braucht Pokémon Go so viel Akku?

Das ist recht schnell erklärt: Pokémon GO benötigt Zugriff auf zahlreiche Dienste eures Smartphone, die naturgemäß sehr Hardware-lastig sind und entsprechend viel Strom verbrauchen. Dazuzählt neben der Kamera vor allem auch der permanente Zugriff auf euren Standort und das Internet.

1. Batteriesparer einschalten

Genau ist nicht bekannt was diese Funktion alles in der App macht aber wenn der kleine Hacken nicht gesetzt ist, verbraucht die App auf einem Samsung Galaxy S6 15% weniger Akku. Somit solltejeder diesen kleinen Hacken setzten.

 

Was macht der Batteriesparer?

Wir haben im Test herausgefunden, dass die Karte nicht mehr so weit im voraus geladen wird und das gewisse Schattenefekte im Spiel fehlen. Auf den Spielspaß hat es absolut keineAuswirkungen.

 

Wie schalte ich Ihn ein?

Einfach in der App auf den Pokéball klicken dann oben rechts auf Einstellungen und den Hacken hinter dem Batteriesparer setzten und schon fertig.

 

2. Musik und Soundeffekte aus machen

Zum vergrößern klicken.
Zum vergrößern klicken.

Nicht nur weil es Akku spart sondern auch um andere Spieler nicht mit dem auf dauer nervenden Sound-Effekten zu belästigen.

 

Viele Spieler machen nur Ihr Handy leise und sparen so natürlich auch Akku aber wenn man den Sound gleich über die App deaktiviert, werden die Boxen erst gar nicht angesprochen und man spart sonoch mal einiges an Akku.

 

Vibrieren auch aus machen?

Um den Akku zu schonen müsste man das auf jeden Fall machen, jedoch muss man sagen, dass das Vibrieren wenn ein neues Pokémon auftaucht im Spiel doch recht hilfreich ist. Aus diesem Grund musshier jeder selber entscheiden ob er sich diese Funktion sparen will oder auf kosten des Akkus doch lieber ein Vibrieren haben will wenn ein neues Pokémon kommt.

3. AR ausschalten

AR (augmented reality) ist die coole Funktion mit der Ihr in eurere Umgebung Pokémon fangen könnt. Jedoch ist dieser Spaß ein echter Akku Killer. Wenn Ich mal ein seltenes Pokémon fangt dann istes cool mit AR aber wenn ihr einfach nur am sammeln seid, dann macht diese Funktion lieber aus.

 

Vorteile durch ausgeschaltetem AR?

JAAAAaaaaa, auf jeden Fall wenn AR aus ist, könnt Ihr viel genauer werfen und verwackelt nicht euren Wurf.

 

TIPP: AR an und aus zum Pokémon versetzten!
Wenn Ihr euer Pokémon für ein cooles Foto versetzten wollt, dann macht kurz AR aus und richtet die Kamera auf den neuen Ort aus und wenn Ihr glückt habt und AR wieder an macht, dann sitzt dasPokémon richtig für ein cooles Foto.

 

4. Bildschirmhelligkeit runter drehen.

Zum vergrößern klicken.
Zum vergrößern klicken.

Klar ist es cool mit voller Beleuchtung auf die Jagt zu gehen aber wenn man darauf verzichten kann, sollte man die Helligkeit des Bildschirmes so niedrig wie möglich stellen.

 

Gerade wenn man Abends oder Nachts auf die Jagt geht, kann man sehr off die Helligkeit komplett auch die niedrigste Stufe stellen.

5. Energiesparmodus einschalten

Zum vergrößern klicken.
Zum vergrößern klicken.

Ein Klick aber sehr viel Nutzen.

 

Stellt einfach mal bei eurem Smartphone den Energiesparmodus ein.

 

Hier wird nicht nur bei Pokémon Go gespart sondern die gesamte Leistung von deinem Handy wird runter gesetzt und somit auch alle anderen Apps. Aus diesem Grund sparst du hier noch mal locker10-15% an Akku und das mach sich bei einer langen Jagt bemerkbar.

6. W-Lan und Bluetooth aus machen.

Wenn du nicht gerade Pokémon Go Plus nutzt, dann einfach Bluetooth aus machen und wenn du nicht in einem Hotspot eingeloggt bist dann auch W-Lan aus machen denn gerade W-Lan sucht ständig nachneuen W-Lan Netzen in deiner Umgebung und das kostet Akku.

7. Google Maps Karten Download.

Zum vergrößern klicken.
Zum vergrößern klicken.

Pokémon Go greift auf das Kartenmaterial von Google Maps zurück und lädt dieses jedes mal nach wenn du dich bewegst.

 

Hier kannst du über die Google Maps App einen Kartenbereich runterladen. Wenn du diesen geladen hast, dann verbrauchst du weniger Akku und was noch toll ist, Pokémon Go frisst wenigerDatenvolumen aus.

 

Also zwei positive Eigenschaften.

 

Wie genau funktioniert das?
Wir haben dir hier mal den Link von der Google Hilfe rein gepackt, hier wird dir alles genau erklärt:

8. Handy nicht zu warm werden lassen

Pokémon Go ist ein Leistungsfresser und das erzeugt sehr viel Wärme im Handy. Also hier kannst du auch Akku sparen. Mach einfach deine Hülle ab um dein Handy so besser zu kühlen. Denn wenn einAkku warm wird verliert er mehr Energie und ein kalter Akku hält die Energie besser.

9. Powerbank richtig nutzen

Wenn du mit einer Powerbank los ziehst dann nutze die richtige. Wir haben hier mal einen kleinen Test gemacht (Zum Test: hierklicken).

 

Wenn du die richtige Powerbank hast, dann lade dein Handy immer nur auf 95-99% und dann die Powerbank abziehen. Denn das Laden erzeugt Hitze und die zusammen mit der Leistung des Spieles lassendie Leistung des Akkus wie unter Punkt 8 beschreiben, schwinden.


Kommentare: 0

#0